Ich will auch

... was muss ich tun?
Aufbau.jpeg

Haben wir dein Interesse geweckt?

Du findest das klingt alles toll, bist neu und hast allenfalls Interesse am Hobby? Schau gerne auf einen Besuch bei uns vorbei!

Wenn du dir schon konkret überlegst, bei uns mitmachen zu wollen, solltest du dir aber zuerst die folgenden Zeilen genau durchlesen:

Das Folgende mag etwas hart formuliert wirken, aber keine Sorge, wir beissen ganz und gar nicht! Wir möchten nur verhindern, dass jemand mit falschen Ambitionen zu uns kommt und am Ende viel Energie umsonst verloren geht.

Zuallererst solltest du dir die folgenden Fragen stellen:​

  • Bin ich bereit einen erheblichen Teil meiner Freizeit für dieses Hobby zu opfern?
    Bedenke: Zu einem Lagerwochenende gehört nicht nur das Wochenende am Markt, sondern in der Regel der Freitag davor für den Aufbau und allenfalls der Donnerstagabend zum Beladen des Transporters. Am Ende der Veranstaltung am Sonntag gehört der Abbau und das Reorganisieren des Materiallagers dazu.
    Zum Ungandir Leben gehört auch die Teilnahme an den Things und gelegentlich ein Event darüber hinaus.
    Auch der Arbeitgeber kann dabei eine Rolle spielen. Eine gewisse Flexibilität haben wir natürlich auch, aber wir sind auf die Mithilfe unserer Mitglieder angewiesen. Jemand der z.B zu 100% niemals an einem Freitag frei nehmen kann, wird es vermutlich schwer haben.

  • Bin ich tatsächlich an Geschichte, insbesondere der Wikingerzeit interessiert, nicht nur an einer romantischen Vorstellung davon?
    Wir verurteilen letzteres nicht. Dafür gibt es jedoch mehr als genug andere Gruppen. Bei uns wirst du damit auf die Dauer vermutlich nicht glücklich werden.

  • Bin ich bereit mich mit der Materie auseinanderzusetzen?
    Niemand erwartet eine Doktorarbeit oder ein Pflichtprogramm an gelesenen Büchern, aber ein Mindestmass an Interesse sich in einem Grundmass mit dem Frühmittelalter und dem was damit einhergeht auseinanderzusetzen ist von grossem Vorteil.

  • Könnte ich mir vorstellen, ein frühmittelalterliches Handwerk auszuüben?
    Obwohl auch wir sehr gerne mal ausgelassen feiern, schafft das alleine auf Dauer keine Befriedigung. Offenheit, sich mit etwas Neuem auseinanderzusetzen öffnet jedoch eine Menge Türen. Vorkenntnisse sind dafür keine nötig. Die meisten von uns hatten diese nicht. Es gibt für alles Hilfestellungen.

  • Verfüge ich über die nötigen Mittel um dieses Hobby ausüben zu können?
    Damit meinen wir nicht nur finanzielle Mittel (obwohl auch diese erfahrungsgemäss eine gewisse Rolle spielen können, z.B später für ein eigenes Zelt, Handwerksmaterial, gute Gewandung sofern nicht selber hergestellt, etc.), sondern auch beispielsweise einen Fahrausweis und ein Fahrzeug (vorteilhaft mit etwas Stauraum / Dachträger, etc. , oder der Bereitschaft auf die Dauer in solche zu investieren)

  • Kommst du grob aus der Region Nord-Ostschweiz?
    Dies ist kein Muss, erleichtert jedoch die Anreise z.B zu gemeinsamen Veranstaltungen und dem Materiallager.

Wenn du diese Fragen mit "ja" beantworten kannst, sind bereits einige wichtige Grundlagen vorhanden. Natürlich sind diese noch keine Garantie, dass jemand in unsere Gruppe passt, schliesslich muss es auch menschlich stimmen und dies spürt man nur im persönlichen Kontakt. Daher darfst du sehr gerne über unsere Social Media Kanäle mit uns Kontakt aufnehmen, oder noch besser: Besuche uns einfach auf einer unserer Veranstaltungen und quatsch uns an!

Wie läuft das Aufnahmeverfahren ab?

Wenn wir den Eindruck haben, dass grundsätzlich alles passt werden wir dich zum Probelagern einladen. Im Minimum möchten wir jeweils 1-2 Lager mit dir als Probelagerer verbringen, damit einerseits wir die Möglichkeit haben, dich etwas besser kennenzulernen und andererseits du die Möglichkeit hast zu sehen, ob das Lagerleben wirklich etwas für dich ist und du dich bei uns wohl fühlst. Mehr Lager sind immer möglich, wenn wir uns intern dazu entschliessen und noch solche anstehen. Das hängt natürlich auch von deiner verfügbaren Zeit ab.

Wenn die Probelager abgeschlossen sind und  du nach wie vor Interesse an einer Anwärterschaft hast, werden wir am darauf folgenden Herbstthing darüber beraten und abstimmen, ob du bei uns als Anwärter aufgenommen wirst. Danach beginnst du eine einjährige Anwärterschaft.

Während des Anwärterjahres hast du die gleichen Rechte und Pflichten wie jedes Ungandir Vollmitglied, abgesehen vom Stimmrecht am Thing. Das Anwärterjahr geht von Herbstthing zu Herbstthing. An letzterem wird dann endgültig darüber abgestimmt, ob du ein Vollmitglied bei uns wirst.

Du siehst, je nach Zeitpunkt deiner ersten Kontaktaufnahme kann das Aufnahmeverfahren bis zu 2 Jahre dauern. Dies ist eine sehr lange Zeit. Für uns hat sich das jedoch bewährt. Die Organisation einer solchen Gruppe ist eine sehr aufwändige Angelegenheit und wir möchten uns unnötige administrative Arbeit ersparen, wenn diese im Vorfeld durch ein ausgiebiges Kennenlernen hätte verhindert werden können. Nicht zuletzt möchten wir dadurch ein gewisses "Commitment" sehen, denn auch wir stecken viel Herzblut in unsere Gruppe.

Wenn dich das alles anspricht und wir dich damit nicht zu sehr erschreckt haben, dann freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme!

Aufbau2.jpg